*
logo-freizeit
blockHeaderEditIcon
logo-sponsor
blockHeaderEditIcon
Die Freizeitarbeitenausstellung 2017 in Teufen gehört der Vergangenheit an.
Sonntag, 15 Uhr im Zeughaus-Mittelgeschoss… und die gleiche Ansicht um 18.45 Uhr.

Bildbericht: Erich Gmünder

Um 18 Uhr schloss die Freizeitarbeitenausstellung 2017 ihre Tore – und eine halbe Stunde später waren die beiden Zelte und die Ausstellungräume schon praktisch leer. Die Lehrlinge zeigten auch beim Aufräumen, dass sie anpacken können und effizient sind. Die erste Bilanz fällt sehr positiv aus.

Andreas Welz ist seit sechs Jahren Präsident der FZA-Kommission, und er ist beeindruckt vom Anlass in Teufen und der Arbeit des lokalen OK um Präsident Heinz Rusch und den zahlreichen Helfern.


Vor allem am Sonntag gab es zeitweise in den Ausstellungsräumen ein Gedränge, und die Festbänke an der Sonne und die Festwirtschaft im Zeughaus waren teilweise voll besetzt. Die Besucher werden nicht gezählt, aber Teufen liegt im langjährigen Vergleich über dem Durchschnitt, auch wenn sich hier aufgrund der Grosszügigkeit der Infrastruktur das Publikum besser verteilte.
Das Ziel, möglichst viele Leute für die Berufsbildung zu interessieren, sei einmal mehr erreicht worden.

Andreas Welz, Präsident der Kommission Freizeitarbeiten (rote Jacke) mit Gewerbeverbandspräsident René Rohner, Ständerat Ivo Bischofberger (AI) und Heinz Rusch, Präsident des lokalen OK nach der Eröffnung (von links).

 

Den Wert sieht Andreas Welz auch bei den einzelnen Teilnehmern und ihren Lehrfirmen. „Die Lehrlinge lernen, selbständig ein Projekt anzugehen und machen die Erfahrung, dass die Planung die halbe Miete ist. Dadurch steigt auch ihr Verständnis für die Abläufe in den Unternehmen, und davon profitieren auch die Lehrfirmen, welche ihre Lehrlinge unterstützt haben.“


Das Gastrozelt am Nachmittag


und bereits wird das riesige Alpsteinpanorama von Chläus Dörig und Helfern wieder eingerollt.


Die Kommission Freizeitarbeiten zieht eine positive Bilanz. Zudem habe die Freizeitarbeitenausstellung auch einen hohen gesellschaftlichen Wert.


„Da pilgern viele Eltern und Angehörige, aber auch jüngere Familien hierher, und ich habe mit vielen Ehemaligen gesprochen, die vom Anlass schwärmen, weil man da wieder alle alten Bekannten trifft – ein bisschen Olma-Stimmung halt.“


Alfons Angehrn koordinierte den Einsatz der zahlreichen freiwilligen Helfer.

Auch die lokalen Organisatoren sind zufrieden. Ihre Ausgaben decken sie mit den Einnahmen der Festwirtschaft, und bereits am frühen Nachmittag war das Budgetziel erreicht, wie Finanzchefin Sandra Graf feststellte. Sie und Personalchef Alfons Angehrn winden aber auch den 80 freiwilligen Helfern ein Kränzchen für ihren vollen Einsatz und die angenehme Zusammenarbeit.

Bereits steht fest, welches die nächsten Standorte sind: Wald AR (2018) und Steinegg AI (2019). Diese Gemeinden verfügten nicht über die gleich gut ausgebaute Infrastruktur, aber das würden sie mit Fantasie und Engagement wettmachen, weiss Andreas Welz aus Erfahrung.


Die riesige Holzschaukel um 15.30 Uhr…

und um 18.30 Uhr.

Ein Publikumsmagnet war das Wasserrad der Lehrlinge der Appenzeller Holzfachschule bei der Linde.

Gemütliches Zusammensein vor …

und im Zeughaus.

Die währschaften Betten mit den bunten Anzügen

Showfrisieren und Schminken am Stand der Coiffeurlehrlinge.

Ein Probiererli gefällig? Grädlets und Bündnerfleisch am Stand der Metzgerei Breitenmoser.

Jungköche probieren sich an der Crèpe Suzette.

Die letzten Ausstellungsstücke werden abtransportiert.

Die letzten Gäste helfen beim Aufräumen der Festbänke.

Oft bestaunt wurde auch die Gartenlounge.

Zuerst wird wohl das Zelt abgebrochen, bevor die sechs Tonnen schwere Betoninstallation wieder abtransportiert wird.

Da ging wohl was vergessen.

(Tüüfner Poscht - April 2017)
Facebook Google+ LinkedIn Xing
allgemein links 1
blockHeaderEditIcon

Organisation & Termine

allgemein links 2
blockHeaderEditIcon

Pressestimmen

Kreatives ensteht in der Freizeit! 
[​mehr] 

allemeine links 3
blockHeaderEditIcon
explore
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail